Praxisvortrag Recht

Recruiting, Sourcing – und dieser Datenschutz. Was 2018 mit der DSGVO auf Sie zukommt.


Raum Alsterfleet 28. September 2017 16:00 – 17:00 Uhr
Nina Diercks

Sourcing? Rechtlicher Rahmen? Ja, selbstverständlich steht auch das Sourcing nicht im rechtsfreien Raum. Juristisch wird die aktive Suche nach geeigneten Kandidaten maßgeblich vom Wettbewerbsrecht und Datenschutzrecht geprägt.

Theoretisch haben beide Rechtsgebiete schon lange eine prägende Rolle inne, praktisch haben sich damit jedoch bislang die wenigsten sourcenden Unternehmen hinreichend auseinandergesetzt. Die Augen weiter vor den rechtlichen Gegebenheiten zu verschließen, kann Unternehmen künftig jedoch außerordentlich teuer zu stehen kommen. Im Mai 2018 entfaltet die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) innerhalb der EU Ihre Wirkung. Mit der DSGVO wird nicht nur das Datenschutzniveau europaweit nivelliert und noch einmal angehoben, sondern dem Datenschutz ist auch eine andere Bedeutung beizumessen. Die DSGVO sieht nun jedoch Bußgelder in Höhen von bis zu 10 Millionen bzw. 20 Millionen EUR oder 2% bzw. 4% des weltweiten Jahresumsatzes – abhängig vom Datenschutzverstoß – vor. Damit wird das Thema endgültig auch für die Compliance-Abteilungen relevant.

Rechtsanwältin Nina Diercks gibt einen Überblick über die rechtlichen Anforderungen des Sourcing und führt dabei ebenso praxisnah wie lösungsorientiert und verständlich durch die Materie.